Schule mit redemptoristischem Geist

Das Collegium Josephinum Bonn ist eine Schule in freier Trägerschaft. Schulträger ist die Ordensgemeinschaft der Redemptoristen, die im Kloster Auf der Josephshöhe beheimatet und damit in direkter Nachbarschaft zur Schule ansässig ist.

Die Historie

Die Ordensgründung geht auf Alfons von Liguori in Neapel im Jahr 1734 zurück. Das Collegium Josephinum wird 1880 in Vaals (NL) gegründet und zieht vierzig Jahre später nach Bonn. Zunächst als Juvenat (Schule zur Priesterausbildung/ Ordensnachwuchs) und Internat geplant, besuchen seit 1950 auch die ersten externen Schüler das CoJoBo, der Internatsbetrieb schließt 1983.

Seitdem sind wir eine staatlich anerkannte Schule für Jungen ohne Schulgeld. Der Orden der Redemptoristen hält bis heute die Trägerschaft der Schule in seinen Händen und prägt die Schule mit der Vermittlung christlicher Werte und offenem Geist.

Unser Tun

Im Mittelpunkt unseres täglichen Tuns steht für uns die Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit und zur Übernahme von Verantwortung bei Lehrern, Schülern und Eltern.

Aller Leistungsanspruch soll von Verantwortungsbewusstsein, Wohlwollen und Verständnis begleitet sein, so dass sich jeder Schüler in seiner Würde ernstgenommen weiß, eine individuelle Förderung erfährt und sich in der Schule wohlfühlen kann. So sehen es die Leitlinien des Collegium Josephinum vor. Darüber hinaus werden vielfältige Angebote über unsere Schulseelsorge für Schüler und deren Familien unterbreitet.

Wenn Sie mehr erfahren wollen

Wenn Sie mehr über die Ordensgemeinschaft der Redemptoristen und Ihre Arbeit erfahren wollen, besuchen Sie uns auf www.stclemens.org. Hier wird ein ausführliches Bild der Redemptoristen aus der Provinz St. Clemens gezeichnet.