Start ins neue Schuljahr

10.08.2020 11:07 von Uwe Neffgen

Liebe Eltern,

ich hoffe und wünsche es Ihnen sehr,  dass Sie die Ferien nutzen konnten, sich und die ganze Familie zu erholen und Kraft für die Herausforderungen der kommenden Wochen zu schöpfen.

Bevor wir diesen Mittwoch wieder in den Alltag starten, möchte ich Ihnen schon heute einige Informationen geben, wie wir unter Corona-Bedingungen und mit strengen Auflagen des Landes NRW die Arbeit wiederaufnehmen werden.

 

  1. Hygiene

Wie Sie der Presse entnommen haben, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Schule in allen Situationen (Betreten des Geländes, Aufenthalt in der Schule Unterricht, Pause) zwingend erforderlich. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 31.08.2020. Diese Maßnahme stellt sicher die größte Hürde dar, der wir uns in den kommenden Wochen stellen müssen. Wir haben in der vergangenen Woche intensiv an Möglichkeiten gearbeitet, unseren Schülern erträgliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sie die Schultage unter der Maske schadlos überstehen. Wir werden jeder Klasse der Sek 1 täglich zwei Stunden einrichten, die in einer der neu entstandenen Freiklassen stattfinden. Wir haben zwölf solcher Freiklassen geschaffen, wo Schüler in einem Mindestabstand von 1,50m sitzen und unter der Aufsicht ihres Fachlehrers lernen und arbeiten. In diesen Freiklassen bei Einhaltung der strengen Hygienevorschriften ist eine Lockerung der Maskenpflicht pädagogisch begründet zeitweise möglich.

Das aktualisierte Hygienekonzept der Schule geht Ihnen in der kommenden Woche zu.

Der Sportunterricht findet ebenfalls an der frischen Luft statt und das Tragen einer Maske ist für den Sportunterricht ausdrücklich ausgenommen. Das angepasste Konzept für den Sportunterricht unter Corona Bedingungen ist ebenfalls kurz vor der Fertigstellung. Sogar eine Benutzung der Umkleidekabinen ist wieder möglich, da wir über sechs Kabinen und drei leere Sporthallen verfügen, die ein Umziehen unter Infektionsschutzbedingungen ermöglichen.

Wir haben beschlossen, dass es bis Jahresende nur noch über Ihren Blumenbeeten regnet……

 

  1. Masken

Bitte tragen Sie Sorge, dass Ihre Kinder jeden Tag einen frischen Mund-Nasenschutz mitbringen. Faceshields/Gesichtsvisiere sind auf Anordnung des Gesundheitsministeriums und des Schulministeriums nicht erlaubt.

Wenn Schüler ihre Maske zu Hause vergessen haben, können Sie im Sekretariat bei Frau Mielke eine Maske erwerben. Wir bitten um einen Beitrag von 1 €, um diese Masken immer vorhalten zu können.

 

  1. Vorerkrankungen

Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule. Die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler müssen darlegen, dass für die Schülerin oder den Schüler wegen einer Vorerkrankung eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Ein Attest kann von der Schule verlangt werden, nach spätestens sechs Wochen sind wir dazu verpflichtet. Die Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht besteht, inklusive sämtlicher Prüfungsverpflichtungen, Klassenarbeiten und Klausuren.

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung, bei der eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, besteht, sind gemäß der Anweisung des Ministeriums vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum Schutz dieser Angehörigen zu treffen.

 

  1. Handyreglung/Rückverfolgbarkeit

Die Handyordnung der Schule wird für die kommenden Wochen deutlich gelockert. Wir empfehlen allen Schülern und Mitarbeitern dringend die Installation der Corona Warn App. Zu diesem Zweck dürfen alle in der Schule arbeitenden Personen ihr Handy auf „lautlos“ halten. Die aktive Corona Warn App hilft erheblich bei der Rückverfolgung möglicher Infektionsketten. Zu diesem Zweck werde ich das Kollegium anweisen, jede Lerngruppe am Anfang des Unterrichts zu fotografieren bzw. einen festgelegten Sitzplan zu verifizieren. Fotos werden nach Ablauf von 14 Tagen selbstverständlich gelöscht und sind ausschließlich für die Zwecke der Infektionsverfolgbarkeit gedacht.

 

  1. PM/Mensa

Der Mensabetrieb öffnet wieder. Es stehen Plätze in der Mensa zur Verfügung und ein großes Mensazelt, das mit der Sumbahütte eine Einheit bildet. Die Mindestabstände werden eingehalten. Es gibt ein Einbahnsystem und das Essen wird in Essensboxen ausgegeben, so dass auch hier den strengen Hygienevorschriften Rechnung getragen wird.

Der PM Betrieb startet wieder am 17. August 2020 mit allen Angeboten, so wie Sie es von uns gewöhnt sind.

Sämtliche Konzepte zur Hygiene und zum Infektionsschutz der Schule gelten uneingeschränkt auch für PM.

 

  1. Schuljahresbeginn

Alle Schüler der Sek 1 werden vor der ersten Stunde von ihren Klassenleitungen auf dem Schulhof abgeholt. Eine Information dazu erhalten die Schüler noch vor Schuljahresbeginn.

Das Schuljahr beginnt wie in jedem Jahr mit einem Gottesdienst. Dabei verfahren wir ähnlich wie vor den Ferien und bieten den verschiedenen Jahrgangsstufen Gottesdienste an. Nach der vierten Stunde endet für alle Schüler der erste Schultag. Am gleichen Nachmittag freuen wir uns, unsere neuen Sextaner zu begrüßen, einen Tag früher als in den Jahren zuvor. Wir entzerren die Einschulungsfeier aus Corona-Gründen in diesem Jahr. Die Realschule schult einen Tag später ein.

 

Kl. 6&7

Kl. 8

Kl. 9

EF, Q1, Q2

 

1.

OR

OR

OR

Messe (Aula)

 

2.

OR

OR

OR

Messe (Aula)

 

3.

Messe (St. Hedwig)

Messe (Klosterkirche)

Messe (Schulkapelle)

OR

 

4.

Messe (St. Hedwig)

Messe (Klosterkirche)

Messe (Schulkapelle)

OR

 

Danach:

Unterrichtsfrei, Busse fahren ab 11:40 Uhr

Die Schüler dürfen nach der Messe den Heimweg individuell antreten

 

  1. Pflegschaften

Wir bitten Sie schonmal an dieser Stelle, die Elternpflegschaftsabende in diesem Jahr nur mit einer Person pro Familie zu besuchen.

 

  1. Nutzungsvereinbarungen

Bitte geben Sie Ihren Söhnen am ersten Schultag die unterschriebene Nutzungsvereinbarungen für unser pädagogisches Netzwerk und Office 365 mit.

 

 

Zum Schluss darf ich Ihnen noch mitteilen, dass wir seit einigen Wochen vor der Schule eine Zone 30 durch die Stadt Bonn eingerichtet haben. Wir sind sehr froh, dass alle Beteiligten tadellos und sehr engagiert zusammengearbeitet haben und dass die Zone 30 so schnell umgesetzt wurde. Das wird die Sicherheit für unsere Schüler hoffentlich deutlich erhöhen!

 

 

Wir sind uns bewusst, dass wir das Schuljahr lange nicht so unbeschwert beginnen, wie wir das aus der Vergangenheit gewöhnt sind. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf unsere Jungs und den Vollbetrieb!

Wir halten Sie über organisatorische Veränderungen auf dem Laufenden.

 

Herzliche Grüße und einen guten Start für Sie alle

 

Thomas Braunsfeld

 

CoJoBo_Logo

 

Thomas Braunsfeld, OStD i.E.

Schulleiter Gymnasium

 

Collegium Josephinum Bonn

Gymnasium für Jungen

 

Kölnstraße 413

53117 Bonn

Tel.: 0228 / 555 - 85 60

Fax: 0228 / 555 - 85 97

Zurück