Pressetermin zum Start des Projekts zur Rettung der Bäume an der Kölnstraße

29.10.2020 13:40 von Thomas Wilbert

Am Dienstag versammelten sich Schüler der G7a vor dem Schulgelände, um die eingeladene Presse über ihr Projekt zur Rettung der Bäume an der Kölnstraße zu informieren. Diese leiden nämlich sehr unter den klimatischen Veränderungen der letzten Jahre und den damit verbundenen niedrigen Niederschlägen. Dem anwesenden Reporter vom Generalanzeiger präsentierten die vier Jungen ihre Plakate, die im Rahmen des Projekttages „Tag der Nachhaltigkeit“, der für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 des Gymnasiums am 7. Oktober stattfand, entstanden sind. An diesem Tag hat sich die Jahrgangsstufe 7 mit durch den Klimawandel verursachten Veränderungen des Wetters und ihren Auswirkungen auf die Natur auseinandergesetzt. Die Plakate sollen die gesamte Schulgemeinde und die Anwohner und Passanten der Kölnstraße auf die Wichtigkeit der Bäume als Sauerstofflieferanten aufmerksam machen sowie auf die Fürsorgepflicht, die sich für den Menschen daraus ergibt. Sie werden ab der nächsten Woche für eine Woche die Kölnstraße säumen und hoffentlich aufmerksame Anwohner motivieren, die Bäume in ihrem Bestand zu unterstützen, indem sie sie in zu heißen, trockenen Sommern gießen. Geplant sind außerdem Baumpatenschaften, die einzelne Schüler oder ganze Klassen für die Bäume auf dem Schulgelände und der Kölnstraße übernehmen, um so ihr Überleben zu sichern.

(Artikel von Franziska Raabe)

Zurück