Corona, Literatur, Lesen?

03.07.2020 09:39 von Uwe Neffgen

Alles war anders geplant. Wirklich alles.
Aber im Homeschooling waren plötzlich auch Dinge möglich, die im Alltag sonst schwierig in der Umsetzung sind, zum Beispiel mal wieder ein Buch lesen.
Der Literaturkurs der Q1 des vergangenen Schuljahres hat sich durch die Spiegel-Bestsellerliste gearbeitet und in der Tat "mal wieder ein Buch gelesen". Das Ergebnis dieser Leseorgie haben wir für die gesamte Schulgemeinde aufbereitet und geben für die anstehenden Sommerferien ein paar Lese-Empfehlungen. Man muss ja nicht bis zum nächsten Lockdown warten!
Es ist eine Liste mit den unterschiedlichsten Anregungen entstanden. Alle haben eines gemeinsam: Was zu Beginn wenig überzeugend aussah, hat ein spannendes Ende gefunden. Alle Kursteilnehmer haben mit großer Motivation, Engagement und Empathie Rezensionen geschrieben, die eigentlich nur eine Folge zulassen: LESEN!
Im Namen des ganzen Kurses wünsche ich Ihnen allen erholsame Ferien mit viel Zeit für ein gutes Buch. Vielleicht eines von unseren Vorschlägen?

Thomas Braunsfeld

Unsere Liste mit "Anregungen zum Anklicken"

Achtsam morden

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Das Café am Rande der Welt

Das Tagebuch der Anne Frank

Der Insasse (Sebastian Ftzek)

Die ewigen Toten

Die Känguru Chroniken

Die Suche

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Homo Deus

Nationales Sicherheits Amt

Über Nationalismus

Utopien für Realisten

Wer Strafe verdient

Zurück