Sebastian Berger für Rettungstat geehrt

26.11.2018 22:39 von Thomas Wilbert

Heute hat der Schulleiter des Gymnasiums, Herr Braunsfeld, unseren Schüler Sebastian Berger aus der Jahrgangsstufe Q2 geehrt.

Unser siebzehnjähriger Oberstufenschüler hat zusammen mit seinem Nachbarn Tarik Sayanam 7. März 2017 in Köln Godorf mehrere Bewohner aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in der Nachbarschaft gerettet.

Am Freitag, den 16. November 2018 hatte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet die beiden Ersthelfer in Essen dafür, dass sie unter Gefahr für sich selbst das Leben anderer Menschen gerettet haben, mit der Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Verleihungen der Rettungsmedaille NRW an Jugendliche sind etwas Besonders und kommen selten vor. Da das CoJoBo besonders die menschliche und soziale Entwicklung seiner Schüler fördert, war es Herrn Braunsfeld ein dringendes Anliegen, unseren Schüler, der im entscheidenden Moment die Werte der Schule zum Wohle anderer Menschen gelebt hat, noch einmal gesondert auszuzeichnen.

Herr Braunsfeld betonte im Gespräch mit dem Schüler noch einmal, wie bedeutsam es ist, umsichtig, handlungsbereit und hilfsbereit zu sein, wenn es darum geht, Mut und Zivilcourage zu zeigen und in Situationen zu handeln, in denen andere abwarten, wegschauen oder sogar gaffen.

Sebastian Berger hält sein Handeln heute noch für selbstverständlich und empfiehlt es damit zur Nachahmung.

(Artikel von Jürgen Langer)

Zurück