Ausstellung zum Ostasien-Einsatz der kaiserlich deutschen Marine 1900-1904

11.11.2016 20:33 von Thomas Wilbert

Neben traditionellen ostasiatischen Gegenständen wurden auch zwei Kajütenflaggen sowie ein Mannschaftsbild der S.M.S. Thetis (kleiner Kreuzer) entdeckt. Letzteres stellt die Brücke zwischen Ostasien und Deutschland dar, denn wegen des Boxeraufstandes im Jahre 1900/01 war der Einsatzort dieses Kriegsschiffes Ostasien.

Die Thetis wurde am 3. Juli 1900 erstmals in Betrieb genommen und war zwischen 1902 und 1904 im ostasiatischen Raum stationiert. Dort befuhr der Kreuzer neben Tsingtao (Qingdao), Shanghai, Yokohama und Nagasaki auch zweimal den Jangtsekiang, worauf auch eine Flagge aus chinesischer Seide hindeutet (,,VON FELS ZUM MEER’’= Der Jangtsekiang fließt vom Gebirge ins Meer).

Mehr zu dem Thema gibt es in der Vitrine gegenüber den Kunsträumen sowie auf der Sammlungen-Homepage (https://user.cojobo.org/~p.niesemann) zu finden.

(Sven Martzinek)

Zurück